Über Neuseeland

Über Neuseeland

Neuseeland liegt östlich von Australien im Südpazifik. Die beiden Hauptinseln sind in etwa genauso groß wie Japan, Kalifornien oder das Vereinigte Königreich (UK). Die Bevölkerungsdichte ist mit rund 4,3 Millionen Anwohnern im Vergleich zum Vereinigten Königreich mit rund 61 Millionen Einwohnern relativ gering. Neuseeland gehört damit zu einem der weltweit am dünnsten besiedelten Ländern. Auckland an der Spitze der Nordinsel ist die größte Stadt Neuseelands. Die Region Auckland ist mit 1,3 Millionen Einwohnern, die bevölkerungsreichste Neuseelands. Insgesamt leben 75 Prozent der Gesamtbevölkerung Neuseelands auf der Nordinsel. Die Amts- und Hauptsprache ist Englisch.

Neuseeland ist weltweit für seine schönen Landschaften, als beliebtes Tourismusziel und für seine Landwirtschaft bekannt. Die Menschen in Neuseeland zeichnen sich vor allem durch ihre Offenheit und Freundlichkeit, sind abenteuerlustig und sportbegeistert. Rugby ist der Nationalsport Neuseelands und das Nationalteam, die All Blacks, sind weltberühmt.

Das Land verfügt über ein moderates Klima. Im Sommer liegen die Temperaturen zwischen 20°C und 30°C und im Winter zwischen 10°C und 15°C. Die Temperaturen variieren jedoch zwischen der Nordinsel und der südlichem Teil der Südinsel. Die Zeitverschiebung im Vergleich zur mittleren Greenwich-Zeit beträgt 12 Stunden. Neuseeland ist damit der Ausgangspunkt für jeden neuen Tag weltweit. Neuseeland ist ein unabhängiges Mitglied des „British Commonwealth“. Das demokratische Land hat eine zentrale Regierung, die alle 3 Jahre neu gewählt wird. Das Repräsentantenhaus besteht aus 120 Mitgliedern, die aus unterschiedlichen politischen Parteien auf der Grundlage eines „mixed member proportional representation (MMP) Systems gewählt werden.

Das Land betreibt eine nuklearfreie Politik und weist eine kontinuierlich stabile politische Landschaft auf. Diese Stabilität spiegelt sich auch in einer hohen Sicherheit wieder. Terroristische Aktivitäten sind nicht bekannt.

In Neuseeland investieren

Neuseeland verfügt über einen der weltweit freiesten Investmentmärkte. Es bestehen keine virtuellen Importzölle, keine Währungsbeschränkungen, einen variablen Dollar. Neuseeland ist zudem Mitglied der OECD. Die Judikative basiert auf dem englischen Rechtssystem. Die Gesetze für Landbesitz ermöglichen uneingeschränktes Eigentum. Neuseeland ist weltweit das erste Land, das ein Freihandelsabkommen mit China abgeschlossen hat. Das Land hat eine Standard & Poo‘rs Länderrating von “AA +” und ein “AA” für inländische Emissionen. Das Bankensystem ist hochentwickelt und robust. Die Überwachung der Banken findet durch die Reserve Bank of New Zealand statt.

Neuseeland fördert aktiv gebietsfremden Investitionen ins Land. Gebietsfremde haben das Recht das Land und alle Formen des Eigentums bezitzen. Neuseeland rangiert konsequent zu am wenigsten korrupte Land der Welt im internationalen Umfragen.

Disclaimer